Mittwoch, 14. Dezember 2016

2016

Letzter Post: 17.07.16. Letzter Entwurf: 12.08.2016 (Nicht veröffentlicht) Ähhh... Hallo. Ich bin... ein... Blogger(?) dieses Blogs. Das Blog sollte mal, so war gedacht und gehofft, ein [durchgängiger] (Dauer-)Bericht über meine Abnahme sein. Da besteht allerdings nur ein, zwei oder drei - kleinere - Problemchen:

Der Blog ist nicht wirklich durchgänig. Eher so: Mhm... diplomatisch ausgedrückt: Unregelmäßig. Tja.. Aber wie man an den vielen Einschränkungen bereits sieht: Tja... Inhaltlich ist hier halt eher so nix los.
Das Problem ist das Thema: Abnehmen bzw Fitness. Beides hat in diesem Jahr quasi nicht funktioniert. Es ist halt Netto mehr Gewicht drauf gepackt worden, als abgezogen. Das passiert halt, wenn man sich selbst gehen lässt, wenn man andere Menschen gegenüber seiner Gesundheit vorzieht. Das passiert, wenn man zu viel frisst. Das passiert, wenn... tja... wenn man nicht mehr zum Sport geht.

Ich könnte an dieser Stelle wieder jammern. Ja. Das ginge. Das habe ich aber schon zu oft gemacht. Ich werde diese Fakten akzeptieren. Ob ich sie ändern kann oder will? Ich weiß es noch nicht.

Dieses Jahr war echt scheiße für mich. Ich gucke gerade die bestehenden Posts dieses Jahres an. Nichts positives bei. Immer kürzere Texte. Das ist nicht gut.

Ich lag dieses Jahr am Boden. Ich glaube das war eine brutale, depressive Phase. Mhm... Ich bin nicht sicher wie es weiter geht. Ich weiß: Mein Gewicht ist mit (ungefähr) 170kg zu viel für jede Art von Mensch. Das muss runter. Sport wird gerade mal regelmäßiger; mehr aber auch nicht.

So. Das wars. Ich wollte nur ein Lebenszeichen geben. Hallo. Dies ist eins.

Kommentare:

  1. Depression ist eine Bitch!
    Hast Du jemand Professionellen, der Dir hilft, dagegen zu kämpfen? Das war bei mir nämlich der Auslöser und die Triebfeder für alles: Das Besiegen der Depression (ein langer, schmerzhafter und immer noch andauernder Prozess) führte letztendlich zur Kraft, Abzunehmen, alles zu ändern, mit dem Training ernsthaft zu beginnen.

    Viel Glück und Kraft dabei! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, habe keine Hilfe - könnte daran liegen, dass ich nciht mal weiß ob es eine Depression ist. Leider habe ich genug Anschauungsmaterial in meiner (sehr) nahen Bekanntschaft.

      Jedenfalls werde ich das definitiv beobachten und kenne Ansprechpartner, falls es zu eng wird.

      Danke trotzdem :D

      Löschen
  2. Schön, wieder was von dir zu hören, wenn auch nichts positives.
    Klingt nach einem bescheuertem Jahr für dich, zum Glück beginnt ja bald ein neues.
    Junge, geh wieder zum Sport, denn du liebst es. Du weißt das :)

    LG Lexa
    (die genau weiß, wie einfach sich das zum Sport gehen von anderen sagen lässt und selbst schwer tun, und es deswegen sagen darf...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer positiv denken :D

      Und jaaaa.... ich liebe es mit Dauerschmerzen, breiter Schulter und ausgeschaltetem Hirn sinnlos (schwere) Dinge irgendwo hinzubewegen. Wird ja langsam wieder was.

      :D:D:D

      Löschen
  3. Ich finde es schön, dass du zum Ende des Jahres noch ein Lebenszeichen hier hinterlässt :)
    Und auch, wenn ein Jahreswechsel prinzipiell erstmal nichts ändert, ist es dennoch eine gute Chance es als Wendepunkt zu sehen... wenn man denn so möchte... Nicht umsonst machen sich viele Menschen gerade zum Jahreswechsel so viele Vorsätze... und einer davon sollte sein, seine Vorsätze durchzuziehen und beizubehalten. Also... Kopf hoch... es kann immer besser werden... und selbst, wenn man wieder "Down-Phasen" kommen (und das werden sie), muss man sich darauf besinnen, dass es auch wieder bergauf geht, wenn man genug Energie dafür bereit ist, zu investieren!

    Ich hoffe, nächstes Jahr wieder mehr von deiner Entwicklung oder deinen Gedankengängen lesen zu können :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen