Mittwoch, 26. Juli 2017

Immer diese...anderen.... Menschen

Laut dieser Überschrift, und meiner Diagnose auf Depression, könnte jetzt sowas kommen, wie "andere Menschen sind doof" oder "andere ziehen mich runter" oder oder oder oder... ABER. Nein. Jedenfalls nicht so direkt.

Vor einigen Tagen habe ich die Seite von "Mammutmarsch" gefunden. 100km. 24 Stunden. Zu Fuss. Klar. Was sagt man sich so mit 180kg Gewicht? "Warum eigentlich nicht?" und schickt die Seite weiter. Oder fragt ob die Person gegenüber 100km wandern könne.

Was man allerdings nicht erwartet ist eine Antwort, wie: "Was sind die Randbedingungen?" Die Sprache ist hierbei von Gepäck auf dem Rücken. Zwischenstationen und so weiter. Nach dem Studium dieser Randbindungen kam folgender Satz: "Mhm. Nächstes Jahr machbar. Im Frühjahr die erste größere Wanderung"

Bei seiner Hochzeit vorgestern, als er in seinem Bundeswehranzug da stand, erzählt er nebenbei, er wolle eine Einzelkämpferausbildung machen. Ich dachte mir so: "Was habe ich mir da eingebrockt? Sonst bin ich doch immer derjenige, der nach Vorne drängt."

Aber andere sind da nicht besser. Mit dem einen habe ich bereits diskutiert, wie die ganze Sache logistisch zu meistern wäre und welche Menschen man am besten mitnehmen sollte. (Aufbauend übrigens auf Wanderungen wie diesen hier: https://bitfreakwirdfit.blogspot.de/2014/06/halbseitige-gesichtlahmung.html https://bitfreakwirdfit.blogspot.de/2014/06/kein-hunger-nach-wanderung.html oder https://bitfreakwirdfit.blogspot.de/2014/06/ich-habe-uberlebt-zu-mindest-bin-ich-in.html )

Langsam finde ich echt gefallen an dieser Schnapsidee. Nur noch 50- 80kg weniger und es wird machbar.


Dienstag, 18. Juli 2017

The Haiph is riel

Mir ist gerade danach was zu schreiben. Warum ist mir selbst nicht klar. Im Moment bin ich tierisch gehaaaaaiiiiipt! Auf Facebook war bei mir eine Werbung:

MAMMUTMARSCH. 24 STUNDEN. ZU FUSS.

Meine Neandertaler in mir: Uh. Mammut! Hu! Marsch. Hu! Zu Fuss. Hu!

Dann habe ich wieder mein modernen Hirn angeschaltet und die Infos dazu gelesen. Dann wieder umgeschaltet.

Uh! Viele scheinen das nicht zu schaffen! Uh! Ich mögen! Uh! FINDE GUT! UH! *Neandertalermann guckt nach unten* Uuuuhhh....

Dann schaltete sich das moderne "wie komme ich aus meiner eigenen Idee raus"-Hirn an. Bis heute habe ich das nicht geschafft. Im Gegenteil: Einige (okay... eigentlich ALLE...) finden die Idee nicht so sehr bescheuert, planen aber ein Training für Teilnahme im nächsten Jahr.

Hu. Bis ich da eine richtig gute Ausrede habe, werde ich wohl dafür trainieren und andere Dauer-HYPEN müsse. Neandertaler-Naturgesetz.

Mittwoch, 12. Juli 2017

Ein Lebenszeichen (schon wieder)

Für die drei Leute, die hier noch mitlesen: Ich lebe noch! Im Prinzip ein Wunder, bei 180kg "Lebens"-Gewicht.

Dies Jahr... nun.... es war scheiße. Jegliche Abnehmversuche gingen daneben. Dazu setzte eine Depression ein, ring mich zu Boden und hat mich ausgeknockt. Jetzt lasse ich mich von einem Therapeuten behandeln - und das ist nicht witzig. Irgendwas, von Früher, kommt nach oben und lässt mich durchaus auch mal nicht unwitzige Sachen machen. Heulkrämpfe sind da durchaus mal drin.

Die Gesamtsituation ist gut. Ich lasse einige Dinge einfach mal... ich weiß auch nicht... Ich glaube ich werde einige Dinge einfach mal hinwerfen. Vielleicht finde ich dabei den Grund wieder gut drauf zu sein und dann abzunehmen. Vielleicht. Keine Ahnung.

Irgendwie. Banane. Alles Gute und Salute!