Mittwoch, 19. November 2014

"10 Weeks Body Change" - Ein Artikel und meine Meinung ist eher so "bäh"

Für meine drei letzten Leser da draussen (;)) kommt diesmal ein Artikel, der nicht beinhaltet "ich lebe und werde immer fetter", sondern ein Artikel über Business. Ernährungsbusiness.

Ich persönlich finde es okay bestimmte Ernährungsprogramme zu verkaufen und bestimmte Hilfsmittel entsprechend, sei es Online oder Offline, zu Verfügung zu stellen - auch wenn das Konzept nicht neu ist. Bei dem "10 weeks body change" Programm mit Detleff D! Soost zum Beispiel wird eine Variante von SlowCarb bzw LowCarb angepriesen. Das finde ich okay. Nicht jeder hat die Zeit oder Lust sich entsprechende Sachen rauszusuchen oder möchte einfach mal was neues probieren - da bietet das Programm, was viele andere andere Programme auch tun, einen guten Vorteil: Die wichtigsten Informationen einfach dargestellt.

Ich finde Detlef D! Soost auch nicht gerade unsympathisch und Respekt davor, was er geschafft hat. Gewichtstechnisch, als auch Tanztechnisch.  Ich habe auch gedacht, er hätte, wie er es oft in Interviews erzählt hat, sich hingesetzt und mit Experten ein Programm entwickelt um dann "10 weeks body change" auf den Markt zu bringen;- nicht unbedingt aus Großzügigkeit, aber doch mit großem Eigenanteil und Selbsteinbringung.

Dann fiel mir heute folgender Artikel vor die Füsse:
http://www.gruenderszene.de/allgemein/fredrik-harkort-10-weeks-bodychange-startup-helden

Das lässt mich das ganze "10 weeks body change" doch ganz anders betrachten. Das Abnehm-Ding ist nicht, wie ich ja dachte, eine persönliche Angelegenheit von dem Soost, sondern von einer Agentur, die den Soost "nur" als Werbeträger nimmt - inklusive Revenue-Share-Deal (neu Deutsch für: Erfolgsbeteiligung) Klar, geht dann ein Soost erstmal in Talkshows und gibt den Messias - er kriegt ja Geld dafür, dass "sein" Produkt funktioniert.

Ich finde es wirklich Schade, dass diese persönliche Bindung ("D! wird dein Trainer") damit kaputt gemacht wird, wenn der Geldgedanke so im stark vertreten ist....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen