26. Januar 2018

Keine Motivation. Ehrlich jetzt.

Ich wünschte an dieser Stelle könnte ein Post stehen, der von Motivation nur so strotzt. Von Energie. Von Leidenschaft. Von Freude. Vielleicht auch von einer positiven Lebenseinstellung.

Ich fühle mich irgendwie total seltsam. Wenn mich jemand fragen würde: "Ist das Glas halb leer oder halb voll", würde ich antworten: Das scheiß Glas ist mir so was von wurscht. Ich versuche die eine oder andere positive Sache herauszugekitzelt, die ich finden kann. Ich finde nur im großen und ganzen... gar nichts.

  • Mein Selbstbild von mir ist extrem beschissen.
  • Meinst Selbstbewusstsein macht mir bewusst, was ich für ein Armes Würstchen bin.
  • Die Arbeit nervt mir so unglaublich.
  • Ich schlafe schlecht.
  • Ich unterdrücke meinen Hunger, weil ich sonst nur in mich rein schaufeln würde ohne Ende.
Nun. Das macht echt keinen Spass so. Heute Abend bin ich auf einem 30igsten Geburtstag, da sehe ich wenigstens Menschen und kann den Alltag ein wenig abschalten. Ich hoffe nur, dass ich nicht zu emotional werden - sonst könnte es mit dem Alkohol viel zu viel werden.

Kommentare:

  1. Hallo lieber Bitfreak, ich meine mal gelesen zu haben, dass solche Phasen bei der Aufarbeitung einer Depression "normal" sind. Bitte gib nicht auf. Hier draußen sind Leute, die Anteil an deinem Kampf nehmen. Ich habe festgestellt, dass ich dieses Jahr bereits zehn Jahre aktiv kämpfe und mein Ziel noch immer in weiter Ferne liegt. Ich kann verstehen, dass man manchmal denkt, das schaffe ich nie. Aber wer aufgibt, hat schon verloren. Lass uns gemeinsam weiterkämpfen. LG!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Normalerweise finde ich es schön, wenn ich etwas Neues lernen kann. Doch diese Information macht mir nicht gerade Freude.

      Danke trotzdem für deine Nachricht

      Löschen