Sonntag, 22. Januar 2017

Wunschthema #1: Trainingsplan

Da fragt man seine Leser nach Themen und dann... wartet man noch eine Ewigkeit. Manchmal arbeitet man einfach zu viel und so. Argh... nun ja.... Während das eine Thema noch die eine oder andere Überlegung braucht (z.B. "wie kam es verdammte Axt noch mal dazu?!?"), ist hier das einfache Thema: Mein aktueller Trainingsplan.

Grundlage dieses Planes sind meine Schwachstellen in der Muskulator und die Kozentration auf die wirklich wichtigen Muskeln (also Beine) eines Körper. Ich habe keine Ahnung ob es schlau ist diesen Plan ernsthaft nachzuahmen. Aus Spass schreibe ich mal die aktuellen Gewichte mit ran, die ich verwende.

Es handelt sich dabei um Ein 2-Tage-Plan: Beine und Rest. Diese Tage werden nacheinander durchgeführt, wobei zwischen zwei gleichen Einheiten mindestens 1 Tag Pause sein sollte. (Kann und sollte ggf. durch eine Cardioeinheit überbrückt werden.)

Die hier gezeigten Wiederholungen sind Arbeitssätze. Vorher werden 2-3 Aufwärmsätze durchgeführt. (Mit weniger Gewicht, versteht sich) Das sollte aber für jeden Plan gelten.

Tag 1:
Beinpresse (Beide Beine)  1x100 Wdh mit 206kg (maximales Gewicht der Machine bei mir)
Beinpresse (linkes Bein)  3x10Wdh mit 206kg
Beinpresse (rechtes Bein) 3x10Wdh mit 206kg
Wadendrücken an der Beinpresse 3x10Wdh mit 206kg
Adduktionmachine 3x10Wdh mit 100kg
Abduktionmachine 3x10Wdh mit 100kg
Rückenstrecker 3x10Wdh
Bauchübung 3x10Wdh

Tag 2:
Bankdrücken 3x10Wdh mit 40kg / je nachdem wie volles ist: 3x10 Butterfly mit 100kg
Rudern am Lat 3x10Wdh mit 80kg
Reverse Butterfly 3x10Wdh mit 100kg
Rückenstrecker 3x10Wdh
Bauchübung 3x10Wdh
Liegestütze - nach Bedarf / nach Möglichkeit

Das war es. Man sieht ganz klar: Mein Oberkörper ist eine Schwachstelle von mir. Allerdings kann ich diese nicht sehr effektiv beseitigen, da meine Schultern irgendwie, irgendwas haben was sie leicht entzünden lässt. Daher bin ich bei Übungen, die nicht über den Kopf gehen, deutlich besser.

1 Kommentar:

  1. Danke für den Artikel :) ein bisschen Wartezeit macht ja nichts

    AntwortenLöschen