Mittwoch, 13. August 2014

Der 200 Artikel

Dies ist mein 200. Artikel auf diesem Blog. Ich hätte nie gedacht, dass ich überhaupt mal so viel schreiben würde. Und dann noch so einigermaßen regelmäßig. Ich bin selbst überrascht. Leider hat es nicht den Effekt, den ich wollte: Gewicht verlieren.

Effektiv bin ich bei dem selben Gewicht wie vor 200 Artikeln. Das ist irgendwie nicht so schön. Nebenbei überfliege ich mal die ersten Artikel des Blogs: Es sind die selben Themen wie gerade jetzt: Kein Fortschritt, kaputtes Fahrrad, Essen funktioniert nicht.... Upps... Damals gab es auch noch den Wiegetag. Tja...

Woran liegt's? Ich habe es satt den ganzen Tag an Essen denken zu "müssen". Ich will einfach nicht mehr überlegen ob ich dieses oder jenes wirklich Essen will. Ich will nicht denken "müssen": Hej! Du hast heute noch nicht gegessen, aber wirklich Hunger hast du nicht... Ich will auch nicht den ganzen Tag mit Punkte zählen verbringen oder mich die ganze Zeit daran erinnern müssen wie fett ich eigentlich bin. Ziemlich dämlicher Mist.

Aber na gut.

Kommen wir zu was positiven: Ich habe wieder sowas wie Motivation auf Training. Ich habe mich gestern an Deadlifts (Kreuzheben) versucht und bin daran gescheitert, die Schultern oben zu belassen. Eine kleine Ewigkeit lang. Pff... so ein Mist. Das hat mich richtig, richtig geärgert! Die erste Übung, die ich nicht ausführen konnte, wie sie gehört. Das alles nur wegen meinter unterentwickelten Schulter. Dafür aber habe ich einen schönen Muskelkater heute. Hat auch was :)

Gestern, und dass muss man sich mal vorstellen, habe ich gekocht. Es ist halt deutlich anders motivierter für und mit jemanden zu kochen, als nur für sich selbst. Das Gericht war: Chilli con Carne. Wie ich finde ein sehr forderndes Gericht und so... *hust* Jedenfalls schiebe ich das mal in die Schublade mit der Aufschrift "gesund". Den Rest des Tage verschweige ich Essen-technisch einfach mal...

So. Das war es für meinen 200 Artikel. Eigentlich wollte ich mal wieder einen Podcast machen mit tiefen Recherchen und so - es käme nur wieder gejammer raus. Ich will den Podcast motivierend machen und aufbauend. Für alles und jeden!

-------

Und aus gegebenen Anlass mein Lieblingsfilm mit Robin Williams, ein kitschiger Romantikfilm, der so schön ist, dass er auch für Männer zu ertragen ist: "Hinter dem Horizont"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen