Freitag, 26. September 2014

Wie geil ist das denn? (Biggest Loser Teens)

Der Vorteil oder Nachteil, wenn man keinen wirklichen Fernsehanschluss hat: Man bekommt nicht mit, dass es eine neue Biggest Loser Staffel gibt. Das kann gut sein, oder auch schlecht. Letztes Jahr wurde "The biggest Loser" mit seltsamen Kandidaten überschattet. Dieses Jahr heißt es "The biggest Loser Teens" und es machen Teenager mit!

Okay... die "Teenager sind zwischen 19 und 22 Jahre alt. Benehmen sich sich aber wie 16. Total toll. Die ersten 15 Minuten. Danach geht es mir auf den Sack. Herausgeholt hat es definitiv Detlef D! Soost, der in dieser Staffel einen Trainer miemt. (Warum auch immer)

Und mein Gedanke so: "Wie geil ist das denn? Kleinkinder, die von D! angeschrienen werden!" Das hat bei Popstars schon funktioniert und auch hier macht es die Sendung erträglicher. Während die Kandidaten mit ihren kindischen Verhalten mir wirklich auf den Geist gehen, machen das die Trainer wieder weg. Leider ist der Fokus dann weg von schwitzenden, jammernden Kandidaten mit brüllenden Trainern (Hej... sind wir ehrlich... das ist doch das beste :P) Hin zu Challenges, die mich schon im Original langweilen.

Da habe ich dann sehr weit vorgespult. Und dann nochmal. Dann saß D! auf einem Floss und hat Kandidaten angeschrienen. Dann vorgespult. Die Mannschaft wurde überholt. D! schreit noch mehr. Vorspulen. Eine andere Mannschaft gewinnt. Vorspulen. Die dritte Mannschaft kommt endlich ins Ziel. Vorspulen. Irgendwas mit einem Psychologen. Vorspulen. D! redet mi Kindern. Vorspulen. Endlich das Wiegen.

Und hier kommt eine sehr gute Änderung gegenüber der "Original"-Version. Die Kommentare der Trainer, die bei der Wiegung dabei stehen: "Ich habe gleich Lust in Ohnmacht zu fallen", "Oh! Mein Gott!" und "Ich halt's nicht mehr aus". Toll. Endlich mal sowas wie Emotionen und nicht dieses gespielt Kalte. Auch als es zum Nervenzusammenbruch kam, war der Trainer als Tröster da. Da habe ich das erste mal gemerkt, in wie weit wichtig die Trainer *wirklich* sind.

Und es gibt noch eine gute Änderung: Der Kandidat, der gehen muss, wird nicht von den Teammitglieder bestimmt, sondern ist automatisch die Person, welche am wenigsten abgenommen hat innerhalb des Teams. UND: Jeder ausgeschiedene Kandidat kann nach wie vor "The Biggest Loser" werden - dann allerdings zu Hause. Das finde ich sinnvolle Änderungen.

Kommentare:

  1. Soooo grässlich. Einfach nur schrecklich! Und nein, ich habe es nicht geguckt. Aber mir taten beim "Original" die Kandidaten schon immer so leid wie sie blossgestellt wurden, dass ich mir das mit Teens auf keinen Fall antun will. Das ist wie Tiere im Zoo... ich will sie retten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit Teens ist wirklich schlimmer.

      ...ironischerweise gelten Tiere im Zoo als "gerettet"...

      Löschen