Donnerstag, 8. Januar 2015

Gestern im Bus

Ich bin im Moment verdammt mit dem Bus zu fahren - doch ich kann mich damit ganz gut arrangieren. So viel Geduld, Gelassenheit, Geld und Bewegung hatte ich lange nicht mehr. Und man trifft neue Leute... okay. Man hört ihnen im Bus zu und versucht neben den "Wallas" zu verstehen, was die Nicht-Wallah-Sagenden Leute so sagen.

Beispielsweise den Abnehmwunsch mit via Diät. Nun hat sich aber herumgesprochen (es steht halt im Internet) das eine Diät eher schlecht ist. Warum auch immer, vermutlich weil man dann zu viel Jojo zu spielen hat oder so. Jedenfalls ist das neue Wort dafür "Ernährungsumstellung" am besten in Kombination mit "ein bisschen". Oder anders ausgedrückt "ein bisschen die Ernährung umstellen" ist eine Diät, die nicht Diät heißen darf*. (Klingt für mich wie "ein bisschen weniger Rauchen" - nicht gerade hilfreich, aber besser als nichts.)

So steht halt diese junge, leicht übergewichtige, Frau (geht offensichtlich noch zur Schule) da und erzählt von ihrer Nicht-Diät. Und erzählt davon sich gesünder zu ernähren. Genaue Ahnung was sie darunter versteht, aber jeder der Umgebenen scheint mit dieser Definition der Ernährung einverstanden zu sein.

Im Punkto "Ernährungsumstellung" und "Gesünder" sind sich wohl alle einig. Einzig allein mir persönlich fehlen die Details, aber die Details dürften schon eher klar sein, denn ein Satz wie "Ich esse gesünder und weniger" wurde sofort abgestraft.

"Du solltest nicht weniger Essen, sonst kommt der Jojo-Effekt" Die junge Dame lenkte sofort ein und warf sich selbst schützend vor ihre Überzeugung: "Oh... nein... Ich esse nicht weniger, ich esse gesünder." Okay. Vielleicht will sie ja wirklich "nur" gesünder essen, aber allen schien klar, dass sie abnehmen wolle. Doch wie soll das gehen, wenn man nicht weniger isst? (Eine rhetorische Frage.... Es geht nicht**)

Da musste ich echt durchatmen. Ich hätte nicht geglaubt, dass es echt Menschen gibt, die auf so brutalen dünnem Eis des Wissens herumlaufen und Meinen alles richtig zu machen. Ich verstehe langsam warum sich die Brigitte-Diät*** oder Wunderpillen richtig gut verkaufen,- es soll Leute geben, die davon keine Ahnung haben und das wirklich glauben.

Ich würde sie nicht als Dummköpfe betiteln, eher als unwissend. Aber etwas tun ohne zu recherchieren, halte ich durchaus für... blöd.


* Um einen aktuellen, politischen Vergleich zu ziehen: PEGIDA sind Nazis, dürfen sich aber nicht Nazis nennen.

** Natürlich kann man sich jetzt streiten was "weniger" ist. Ersetzt man ein Kilo Fleisch durch ein Klio Salat, dürfte zweiteres weniger Kalorien haben; aber es ist immer noch ein Kilo.

*** Brigitte-Ernährungsumstellung, natürlich.

Kommentare: