Mittwoch, 3. Juni 2015

Dienstag: Kraftsport

Das Kaloriendefizit zu halten hat sich als sehr kritisch herausgestellt. Natürlich musste ich unbedingt übertreiben und bin mit Hunger aus dem Haus. Nicht, dass ich nichts gegessen hätte... aber ein leichter Hunger war noch da. Das hat sich bin zum Mittag gezogen und hat sich mir tierisch auf den Magen und Kopf geschlagen. Oh...Mann...nix gut.

Das habe ich beim Training gemerkt: Erstmal ging gar nichts. Das Aufwärmen war schwieriger als sonst, Doch nachdem ich an jedem Gerät einzeln (die freien Gewichte waren mit Menschen belegt -.-) aufgewärmt habe, ging es dann langsam in Richtung ordentliche Gewichte. Immerhin: Die Kilogramm-Zahl konnte ich einigermassen halten :D

Richtig schwierige wurde es eigentlich "nur", als es an den Rückenstrecker ging.  Die "Experten"-Ausführung (Hände weit über den Kopf und dann wie Superman auf der Morgentoilette) war echt schwierig. Aber alles noch in akzeptablen Masse.

Kommentare:

  1. Also ich geh eigentlich immer mit Hunger aus dem Haus und esse auf der Arbeit ein kleines Frühstück, Obst, manchmal ein Brötchen, aber wenn ich das nicht mache und bis Mittag warte, kann es irgendwie den gaaanzen Tag versauen.
    Bin Sonntag auch mit Hunger zum klettern und kaum die Wände hochgekommen, auch Routen, die ich sonst immer geschafft habe... -.-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich zieht sowas halt runter, bringt mich zu einem Fressflash, der noch mehrere Tage Nachwirkung hat. Nicht gut.

      Löschen
  2. Hi BitFreak,
    isst du denn auch genug hochwertiges Fett? Im Bereich LOGI, LCHF etc wird das Essen von gutem Fett betont und für mich klingt es auch plausibel.
    Habe mir mal wieder ein neues Diät-Buch zugelegt *seufz*, weil ich denke, dass die reine "wenig Kalorien, fettarm"-Masche nicht funktioniert. Nennt sich Bulletproof-Diät, dazu gibt es auch ein Blog. Kannst ja mal googeln.
    Im Buch wird sehr gut erklärt, warum Fette wichtig sind, und dass man auf Dauer an wenig Kalorien-fettarm scheitert..
    Naja, ICH zumindest scheitere daran.... *doppelseufz
    Schöne Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "wenig Kalorien" funktioniert dann, wenn es "weniger sind, als du verbrauchst" :D

      Am Ende darf es bei keinem Nährstoff (dauerhaft) Mangeln, egal bei welchem. Zum Glück (als ob das Glück wäre :D) schreibe ich ja Ernährungstagebuch bei FDDB, so dass ich das ganz gut verfolgen kann, was ich gegessen habe. Werde das mal weiter machen und gucke, was so rauskommt.

      Löschen