Mittwoch, 25. September 2013

Angeben... aber richtig

Wer es nicht weiß: In Fitnessstudios gibt es verschiedene Typen von "Sportlern" und man kann sie alle sehr schön in Klischees beschreiben - was ich an dieser Stelle nicht machen werden. Vielmehr werde ich davon erzählen, wie man richtig angibt (ohne durch den Raum zu brüllen: "Allahh guck ma her!")

Und das geht so:

  1. Lege dein Handtuch auf die Adduktionmachine (oder Abduktion, egal)
  2. Dann gucke dich um und erblicke eine extra 20kg Scheibe
  3. Frage die hübsche Frau*, ob sie die Scheibe braucht (Besondere Note hat dabei der Satz "Nee... ich würde den wahrscheinlich eh nicht hochkriegen")
  4. Nimm die Scheibe und setze zusätzlich auf die Machine **
  5. (Bemerke dabei wirklich nicht die Blicke, die dir verwundert folgen)
  6. Drücke das Gewicht zur Seite und mache dabei das übliche lockere Gesicht
  7. Empfange "überraschend": "Was?" und "Nie im Leben!" und "Oh mein Gott"
  8. Lache innerlich und mache weiter
Meine Mörderschinken haben zugeschlagen... das ich später mit der einbeinigen  Beinpresse beeindrucken konnte, ist inzwischen Standart :)

* Kennt ihr solche Situationen, in denen man "mehr" machen könnte; es aber aus einem Grund nichts macht?
** Kleiner Tipp dabei: Auf den schwarzen Plastikkopf hängen, nicht auf die Halterungsstange für die Gewichte; sonst kracht's runter

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Ansprechen und flirten, zum Beispiel :)

      (Ich sach ett mal so dreist)

      Löschen
    2. Achso. Ja, denke mal, so Situationen kennen alle. Man weiss halt vorher nie, wie's ankommt: Ob die Person grad Bock hat, angesprochen zu werden, einen schlechten Tag hatte, einen halt leider doch nicht so attraktiv findet oder was auch immer...

      Löschen