Montag, 23. Juni 2014

Ein halber Tag KRIEGER!

WUAAAH!!! UUUhh... AAAAhh... Grrr.... *Schnauf* Sagte der Mann mit der Glatze (der sich inzwischen nicht mehr wundert, warum es um seinen Kopf zieht) und erfreute sich daran, dass er in zwischen martialisch Veranlagt ist und sich und die Umwelt... Ach egal. Sagen wir einfach er wäre es gerne. Sagen wir einfach: Ich wäre es gerne.

Ich mag es sinnlos viele Gewicht heben. Ich liebe es sie durch die Gegend zu drücken. Ich liebe den Anblick von starken Männer (Wadde... könnte falsch klingen.... ich versuche das nochmal) Ich liebe den Anblick von roher Kraft und dem lauten Gebrüll dabei. Ich liebe das Gefühl nach einem hirnrissigem Unterfangen, bei dem alle Wetten gegen einen stehen, als Sieger dazustehen, auch wenn es mich an die Grenzen bringt. Ich liebe es an meine Grenzen zu gehen und dann was zu schaffen. Früher war das vorallem geistig. Heute wünsche ich mir diesen Zustand immer öfter für meinen Körper vorbei. Was gibt es da besseres als eine Diät, die sich "Warrior Diet" nennt? EBEN!

...Wie so oft propagiert auch diese Diät mit dem Satz: "Ich bin keine Diät, ich bin ein Lebensstil". Das wollte ich nur erwähnt haben. Letzten Endes ist es immer noch eine Diät, weil Diät ja aus irgend einer Sprache heißt und so viel wie "Lebensstil" bedeutet...

Warrior klingt mächtig! Warrior klingt hart! und Warrior klingt vor allem nicht nach abnehmen, sondern hat den funktionierenden Körper vor Augen. Geil! Endlich was zum Abnehmen, ohne das Ziel des Abnehmens! Doch was hat es für einen Haken?

Ganz einfach. Die Warrior Diät hat zweit Phasen pro Tag:

Undereating
Bei der Undereating-Phase geht es dem Fett an den Kragen. In der Undereating-Phase wird nicht mehr als 500kcal gegessen. Wasser und Kcal-Arme Getränke sind erlaubt. Empfohlen ist Wasser und Kaffee. Mindestens 3 Liter. YEAH! Hunger! YEAH!

Overeating
In der Overeating-Phase wird gegessen. Und zwar alles was der Körper braucht und bis man Satt ist. YEAH! Fressen! YEAH!

Der Haken an der Sache: Die Undereatingphase geht 20 Stunden pro Tag. Die Overeating-Phase 4 Stunden. Obwohl das total natürlich ist zu hungern, dürftet ihr sehen wo der Haken ist: Richtig. Im Hunger. So habe ich es geschafft einen ganzen halben Tag durchzuhalten. Toll.

Mal gucken ob ich es weitermache. Ich mag doch dieses martialische... und es spart Geld :p

Kommentare:

  1. Ähm ja... Okay. Lasse ich einfach mal so stehen.

    Ich habe eben übrigens versucht dir ne Mail zu schreiben, aber irgendwie kann er die nicht abschicken. Das Konto existiert wohl nicht mehr. Also schreibe mir mal mit ner funktionierenden Adresse ;) Will dich doch mit in die Treffen-Absprache einbeziehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sollte mir ab und zu vor Augen für das dieser Text von Menschen wirklich gelesen wird - in meinem Kopf klang das irgendwie ganz witzig.

      P.S.: E-Mail ist verschickt, die alte hat(te) ein SPAM Problem

      Löschen
  2. YEAH... WARRIOR DIÄT...YEAH ... ist ja fast schon ansteckend... YEAH! :-D
    Also mir persönlich wäre es ja lieber, wenn man 20 Stunden essen und 4 Stunden hungern müsste ... aber mich fragt ja keiner :-D
    Bin gespannt, ob es funktioniert, wie du dich fühlst und was du für Erfahrungen sammelst.

    Liebe Grüße
    L.H.P.

    http://loveheartpeaches.blogspot.de

    AntwortenLöschen