Freitag, 19. Juli 2013

2 - 3 Tage testen

Die Lage momentan ist interessant. Ich habe keine Lust Kalorien mit zu zählen. Das mag daran liegen, dass ich die Kalorien-grenze schon mal genutzt habe um einfach mehr zu essen oder das ich sowieso immer nur das selbe Esse, ohne das ich auch nur in die Gefahr komme an eine Grenze zu stoßen.
Insofern mache ich jetzt zwei Dinge weiter, die ich vorher auch gemacht habe.

1) Ich (versuche) auf meinen Magen zu hören. Wenn er schreit, gibt es essen.
2) Kein Industriezucker (oder deren chemischen Ersatz-Kram, was in z.B. cola light drin ist)

Klingt einfach? Soll es auch sein. Heute ist Tag 2 des "Ich zähle keine Kalorien"-Unterexpermients. Ich bin gespannt. Von den Gefühlen her ist es gespalten: Fehler werden nicht erkannt, aber ich fühle mich freier. Vielleicht ist das "zu frei sein" noch nicht gut für mich?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen