Donnerstag, 25. Juli 2013

Wissen Sie nicht, dass das schädlich ist?

Ich gehe jeden Morgen einkaufen. Jeden Morgen hole ich mir Wasser und anfallenden Kram von Penny. Das liegt mehr oder minder direkt bei Penny und, sollten es nicht gerade Ferien sein oder der andere Laden immer noch wegen Bauarbeiten dicht hat, ist es auch einig ermassen leer - bis auf ein paar Rentner.
Und eben diese Rentner gucken fernsehen.
Ich stehe also an der Kasse. Vor mir regt sich nicht viel und hinter mir eher auch nicht, so dass die Dame hinter mir Zeit hatte beine Güter zu begutachten, welche ich auf das Transportband legte. An sich nichts spektakuläres: Eier, Hinterschinken, Wasser und so eine Art Bio-Brot-Ersatz (irgendwas mit dänischen Buchstaben drauf)
"Haben Sie nicht gestern Abend fernsehen geguckt? Das Zeug ist schädlich."
Ich wusste nicht mal welches "Zeug" sie überhaupt meinte. Also sagte ich, durchaus wahrheitsgemäß:
"Ich gucke kein fernsehen mehr, dass ist viel schädlicher!"
(Okay, zweiter-es war nur ein geschickt gewähltes Argument, aber der erste Teil stimmt... allerdings habe ich das nicht bewusst gemacht - im TV läuft halt nix, was mich interessiert)
Die Frau war auf jeden Fall verdattert. Entweder habe ich ihr die Sprache verschlagen oder ich habe sie unbewusst mehr ignoriert als gewollt, jedenfalls stotterte sie dann noch:
"Das hat ganz schlecht abgeschnitten."
"Drei" "Worte" dazu:
1) Ich kann es nicht wirklich leiden, wenn jemand einen Einkauf eines anderen kritisiert - sie hatte übrigens ordentlich Billig-Brötchen eingepackt und das eingepackte Zeug war auch nicht besser, so ganz nebenbei erwähnt *hust*
2) Nur weil es im Fernsehen kommt, ist es nicht wahr.
3) "Schlecht abgeschnitten" heißt nicht das selbe wie "Schädlich".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen