Montag, 4. November 2013

Combobreaker

Neiiiin... es lief so gut. Und dann ist es gekracht. Nachdem ich nicht nur Hunger hatte, sondern auch leichte Kreislaufprobleme, kombiniert mit bösen Kopfschmerzen... Naja. Ich mache es kurz: Ich habe Schokolade gegessen. Nicht unglaublich viel, aber immerhin 200 Gramm. Nicht so gut.

Da versucht man alles besser zu machen und es geht nach hinten los. Autschn. Ich vermute der Sport von gestern hat mehr Kcal verbraucht, als ich angenommen habe. So dürfte ich deutlich zu wenig aufgenommen haben... Nix gut.

Kommentare:

  1. Was für Schokolade? Und hat sie wenigstens geschmeckt?

    Btw: ich find's cool, dass du so schnell gemerkt hast, dass dich das Kalorienzählen mehr stresst als es dir nützt. Ist für jede Person anders, aber es zu merken, ist zentral.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja. "nützen"... Rein Waagentechnisch ist da richtig schnell was runter. Aber das dauernde "Essen! Jetzt!" ist schon sehr anstregend und meines Erachtens auf Dauer nicht haltbar und hat die kurzfristigen Ziele zerballert.

      Und ja: Die Schokolade war lecker. Nicht soooo lecker, wie man denken müsste; aber da es mir sofort besser ging (bis auf Muskelkater) dürfte ich Recht haben... Ein kleiner Trost.

      Löschen